WE! HUB

Off-Grid Lighting: WE!HUB

Das WE!HUB-Projekt ist eine Erweiterung des in 2008 gestarteten „Off-Grid Lighting“-Projekts von OSRAM und wurde 2011 zusammen mit fünf Partnern initiiert. Es basiert auch auf dem Konzept „Umeme Kwa Wote – Energie für alle” und schafft ebenfalls einen bezahlbaren Zugang zu Licht und Wasser.

Der WE! HUB – eine Erweiterung des O-HUB

In 2008 wurden drei OSRAM-Energiestationen – sogenannte O-HUBs – am Viktoriasee in Kenia eröffnet. Seither versorgen sie die einheimischen Fischer und Haushalte mit etwa 2000 OSRAM-Beleuchtungs­systemen und sauberem Trinkwasser. Die Erfahrungen, die wir in dieser Zeit gesammelt haben, können wir nun in das WE!HUB-Projekt einbringen. Der sogenannte Water-Energy-HUB (WE!HUB) ist, genau wie der OSRAM O‑HUB, eine permanente, dezentralisierte, netzunabhängige Wasser- und Energiestation, mit dem Schwerpunkt den Zugang zu effizienter, sauberer und sicherer Beleuchtung zu ermöglichen. Auch der WE! HUB ist mit einer Solaranlage von 15 kWp ausgestattet, die genug Energie produziert, um pro Tag bis zu 500 Akkus von Beleuchtungssysteme zu beladen sowie eine Trinkwasseraufbereitungsanlage und ein Ladesystem für Mobiltelefone zu betreiben. Darüber hinaus hat der WE!HUB auch ein Internetcafé und einen mit Computer ausgestatteten Trainingsraum, der unter anderem für Trainingsprogramme zum Thema Sozialunternehmertum genutzt wird.

Die drei in 2008 errichteten O-HUBs am Viktoriasee wurden entsprechend dem WE!HUB-Konzept erweitert, was den Einbau eines Internetcafés und eines Trainingsraums beinhaltete. Zudem wurden fünf weitere WE!HUBs gebaut, von denen vier  rund um den Viktoriasee stehen sowie einer  auf einer Teeplantage in Kericho. Am 10. März 2014 wurde in Honge der erste WE!Hub der Erweiterungsphase eröffnet.

Durch das Angebot eines Trainings für Informations- und Kommunikationstechnologie, einem Trainingsprogramm für Sozialunternehmertum und dem Internetcafé werden außerdem positive Nebeneffekte erwartet – diese Möglichkeiten eröffnen den Menschen vor Ort neue Perspektiven, da sie die ‚digitale Kluft‘ zu anderen Ländern herabsetzen und so die Lebensbedingungen verbessern.

Die Partner

Das WE!HUB-Projekt umfasst sechs Partner: OSRAM, der Global Nature Fund, die Siemens Stiftung, die Europäische Union, Thames Electricals und Light for Life.

  • OSRAM startete das einzigartige „Off-Grid Lighting“-Projekt für sichere und klimafreundliche Beleuchtung in Regionen ohne Stromnetz im Jahr 2008. Aufgrund dieser Erfahrungen fungiert OSRAM im WE!HUB-Projekt als Berater. Darüber hinaus deckt OSRAM den technischen Bereich des Projekts ab und übernimmt somit Aufgaben wie Produktentwicklung und –design.
  • Der Global Nature Fund (GNF) ist eine gemeinnützige, private und unabhängige internationale Stiftung für den Schutz von Umwelt und Natur. Der GNF ist für das Projektmanagement, die Beratung und das Training verantwortlich.
  • Ihrem Motto „Encourage. Empowering People“ folgend, unterstützt die Siemens Stiftung das Projekt finanziell und mit ihrer Expertise in Sozialunternehmertum.
  • Die Europäische Union fördert das Projekt mit ihrer “AKP-EU-Energiefazilität“, das ein Instrument zur Kofinanzierung solcher Projekte in afrikanischen, karibischen und pazifischen Ländern ist.
  • Thames Electricals ist ein Importeur und Großhändler für Elektrogeräte und elektrisches Zubehör mit Sitz in Nairobi, Kenia. Das Unternehmen hat speziell für das WE!HUB-Projekt das Social Business „Light for Life“ gegründet, das als Partner vor Ort agiert und Eigentümer der WE!HUBs ist. Thames Electricals unterstützt die Schwestergesellschaft mit seiner Expertise in den Bereichen Logistik, Lagerung, Beschaffung und Verwaltung.
  • Light for Life ist ein kenianisches Unternehmen, das als Social Business agiert und das WE!HUB-Konzept zusammen mit seinen Partnern vor Ort umsetzt und vorantreibt. Light for Life ist darüber hinaus der Ansprechpartner für die lokalen Gemeinden sowie nationalen Behörden und organisiert die täglichen Abläufe in den WE!HUBs.
© 2016, OSRAM GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
LED Floater Headline