Wellness Hotel "Jammertal Golf und Spa Resort"

Wellness-Hotel Jammertal Golf und Spa Resort Der Spa-Bereich des Wellness-Hotels wurde mit aktivierendem Licht ausgestattet, das einen hohen Blauanteil enthält.

Die Bergische Universität Wuppertal stellte in Kooperation mit OSRAM die Hypothese auf, dass durch spezielles chronobiologisches Licht in einem Hotel die Gäste im Winter tagsüber wacher und aktiver sind und in der Nacht einen ruhigeren Schlaf haben. Die Studie wurde durchgeführt im Wellness-Hotel „Jammertal Golf und Spa Resort“ in Datteln. 

Die Ergebnisse der Studie von Prof. Dr. Jarek Krajewski zeigen, dass das subjektive Wohlbefinden der Hotelgäste durch die Verwendung von chronobiologisch angepasster Beleuchtung erhöht werden kann. Es wurde belegt, dass Symptome, wie Stress, Müdigkeit und Unbehagen bei den Probanden im Verlauf der Studie spürbar abnahmen. Aufgrund der schnellen Abnahme des Melatoninspiegels am Morgen und der raschen Zunahme am Abend konnte zusätzlich die Schlafqualität erhöht, sowie eine nächtliche Unruhe reduziert werden. Auch der Grad der subjektiven Schläfrigkeit während des Tages sank aufgrund der Lichteinstellungen. 

Die eine Hälfte der insgesamt 80 Probanden war den normalen hoteltypischen Lichtbedingungen im Hotel ausgesetzt. Die andere Hälfte verbrachte ihren zweitägigen Aufenthalt unter Lichtbedingungen, die dem natürlichen Himmel gleichen und den menschlichen Körper somit am Tag stärker aktivieren und am Abend eher zur Ruhe kommen lassen. Diese Gruppe konnte sich tagsüber besser konzentrieren und litt nachts weniger unter Schlafproblemen. Als Tests wurden Langzeit-EKGs vorgenommen, Bewegungssensoren eingesetzt sowie das Stresshormon Kortisol und das Schlafhormon Melatonin gemessen.

„Die Ergebnisse zeigen, dass man auch im eigenen Zuhause der Wintermüdigkeit leicht vorbeugen kann“, so Dr. Andreas Wojtysiak, Senior Scientist Light and Health bei OSRAM. „Tagsüber sollte man auf ausreichend Licht mit kühler Farbtemperatur achten – wie etwa von Leuchtstofflampen oder LED mit bläulich tageslichtweißer Lichtfarbe – denn sie wirken belebend. Abends sollte man hingegen eher Lampen mit einem geringen Blauanteil verwenden – wie Halogenlampen oder LED-Lampen mit einer rötlich warm-weißen Lichtfarbe – denn sie erlauben dem Körper müde zu werden. Generell gilt es im Winter aber viel Zeit im Freien zu verbringen. Das natürliche Tageslicht ist ideal für unseren Organismus.“

Hotel Jammertal: Projektbilder

Entspannung bei warmer Lichtatmosphäre.
Moderner Bedienungskomfort mittels Touchscreen.
Abendliches Wohlfühllicht im Hotelzimmer.
Morgendliche Einstimmung auf den Tag.
Prickelndes Wannenbad unter künstlichem Himmel.
Beruhigende Auszeit im Stimmungslicht.
© 2016, OSRAM GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
LED Floater Headline