LIGHTIFY Pro – cleveres Lichtmanagement mit App und ohne Kabel

LIGHTIFY Pro - die intelligente Beleuchtungslösungen speziell für Büros und öffentliche Gebäude wird per App auf Smartphones oder Tablet-PCs gesteuert.
03.07.2014
Anwendungsgebiet:  Bürogebäude, Intelligentes vernetztes Licht
Technologie:  LED, LIGHTIFY Professional, Leuchten
Zielgruppe:  Elektroinstallateur, Fachhandel, Lichtdesigner, Selbstbedienungshandel

LIGHTIFY Pro – cleveres Lichtmanagement mit App und ohne Kabel

Intelligente Beleuchtungssysteme erobern immer mehr Bereiche unseres Alltags: Neben der Anwendung im Auto, wo beispielsweise Fahrerassistenzsysteme mit Infrarot Personen und Tiere frühzeitig erkennen und selbstständig eine Notbremsung einleiten, ist das intelligente Licht insbesondere in der Innenraumbeleuchtung auf dem Vormarsch. OSRAM bietet mit LIGHTIFY Pro intelligente Beleuchtungslösungen speziell für Büros und öffentliche Gebäude.

Wichtigste Aufgabe moderner Innenraumbeleuchtung ist es, stets das passende Licht in der richtigen Menge zur richtigen Zeit zur Verfügung zu stellen – abhängig davon, welche Lichtstimmung gerade draußen herrscht und für welche Tätigkeit die Beleuchtung benötigt wird. Gleichzeitig wird Wert auf geringen Energieaufwand und hohe Flexibilität gelegt. Ersteres wird beispielsweise durch eine Lichtsteuerung erreicht. Sie macht die Beleuchtungslösung erst intelligent. Flexibel ist die Lichtlösung dann, wenn sie beliebig erweiterbar ist oder man auch von unterwegs per Smartphone oder Tablet-PC wesentliche Funktionen bedienen kann.

Passgenaues Licht ohne Wände aufzureißen

Gerade in Büros und öffentlichen Gebäuden ist eine intelligente Lichtsteuerung äußerst sinnvoll, da zeit- oder anwesenheitsgesteuerte Beleuchtung maximale Energieeffizienz bedeutet. Eine Umstellung auf herkömmliche Lichtmanagementsysteme bedeutete in der Vergangenheit intensive Baumaßnahmen und hohe Kosten. Dank LIGHTIFY ist das nicht mehr nötig, da die gesamte Einrichtung der Beleuchtung kabellos erfolgt. Gleiches gilt für die komplette Einbindung von LIGHTIFY Pro Sensorik.

Lichtkommunikation in nahezu jedem IT-Netzwerk

LIGHTIFY Pro und viele andere intelligente Lichtsysteme basieren auf dem bekannten ZigBee Light Link-Standard. ZigBee wurde im Jahr 2002 von der ZigBee-Allianz als ergänzender Steuerungsstandard für Funknetze mit den Anwendungsgebieten Industrie, Smart Homes und Gebäude konzipiert. Dieser ermöglicht es, verschiedene Funkkomponenten miteinander zu verbinden und wird derzeit immer häufiger eingesetzt, insbesondere in Büro- und Wohngebäuden. Zudem lässt ZigBee es zu, dass mit LIGHTIFY Pro ausgestattete Lampen und Leuchten direkt mit speziellen funkfähigen Tasterschnittstellen und Sensoren kommunizieren. 

Die Verbindung mit dem entsprechenden mobilen Endgerät wird über ein spezielles Gateway (Netzkoppler) hergestellt, der die WLAN- in ZigBee-Signale umwandelt. Deshalb kann das OSRAM-System in nahezu jedem IT-Netzwerk genutzt werden. Gleichzeitig können aber auch bereits installierte Lichtsysteme und Produkte ohne hohen Aufwand mit LIGHTIFY nachgerüstet und intelligent aufgewertet werden. Eine DALI- und eine schaltbare Relais-Schnittstelle sind verfügbar. Über sie werden die vom Nutzer gewünschten Beleuchtungsänderungen übertragen.

Kosteneinsparung und mobile Nutzung dank drahtlosem System

Ein drahtlos funktionierendes, intelligentes System wie LIGHTIFY Pro macht es möglich, wesentliche Funktionen einer Beleuchtungsanlage von einem mobilen Endgerät aus zu steuern. Die speziell entwickelte LIGHTIFY Pro App hilft dank einer intuitiven Bedienoberfläche bei der Inbetriebnahme und Parametrierung aller Beleuchtungsfunktionen. Voreingestellte Funktionsprofile für Einzel- und Gruppenbüros, Treppenhaus oder Besprechungsräume geben eine erste Orientierung. Eine individuelle Anpassung der Profile an die ganz spezifischen Anforderungen ist jedoch jederzeit möglich. Aber auch mit einem handelsüblichen Lichtschalter ist LIGHTIFY Pro verknüpfbar: Alle gängigen Schalterprogramme können kombiniert werden, die Schalterbewegung ist frei wählbar und kann jederzeit verändert werden. 

Eingebettet wird das intelligente Lichtsystem in das bestehende WLAN-Netz, woraufhin sich die einzelnen Komponenten selbstständig miteinander verbinden. Damit sind zur Installation keine Bus-Leitungen erforderlich. Das heißt: maximale Flexibilität, wenn es um die Wahl des Installationsortes geht. Und selbst schwer zugängliche Bereiche sind durch die kabellose Installation einfach erschließbar. Die Installationskosten für das System werden so auf einem Minimum gehalten. Ist das Lichtsystem dann einmal installiert, kann es unabhängig vom Standort über das mobile Endgerät gesteuert werden.

Intelligentes Licht – einfach und flexibel

Und wie sieht die Alltagsnutzung eines solchen Lichtsystems aus? Jemand möchte die Beleuchtung in seinem Büro ändern. Dazu nutzt er sein Smartphone oder ein anderes mobiles Endgerät. Via App stellt er ein neues Licht-Profil ein und übermittelt es drahtlos an das Gateway, das die Information wiederum an die Lampe oder Leuchte weitergibt. Diese schaltet sich je nach Wunsch ein oder aus, dimmt sich herunter oder herauf oder wechselt sogar die Farbe.

© 2016, OSRAM GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
LED Floater Headline