Phaserlicht-Journalistentage in Berlin: positives Fazit von Teilnehmern und Veranstaltern

Dietmar Moczko, Product Manager P-VIP Systems bei OSRAM, erklärt den Fachjournalisten die Funktionsweise des Projektionssystems.
14.06.2013
Anwendungsgebiet:  Entertainment, Studio, Bühne und TV
Technologie:  Laser, Entladungslampen
Zielgruppe:  Allgemeine Öffentlichkeit

Einblicke und Produktion und Forschung: positives Fazit der Phaserlicht-Journalistentage in Berlin

Ein rundum positives Fazit ziehen die Veranstalter und Teilnehmer der Phaserlicht-Journalistentage. OSRAM hatte dreizehn Fachjournalisten und Blogger aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Russland und China vom 4. bis 6. Juni nach Berlin eingeladen, um eine neue Lichttechnologie für Videoprojektoren zu präsentieren: die Phaser-Technologie. Eine Kombination aus Leuchtstoff (englisch: phosphor) und Laser.

Zum ersten Mal hervorragende Bildqualität bei laserbasierter Projektion ohne LED

Mit dieser Technologie wird zum ersten Mal eine reine laserbasierte Projektion ohne die Hilfe von LED mit hervorragender Bildqualität ermöglicht. Der erste Projektor mit Phaser-Technologie wird voraussichtlich Ende des Jahres auf den Markt kommen.

Zunächst erhielten die Workshop-Teilnehmer in den Berliner Produktionsstätten von OSRAM einen Einblick in die Brennerfertigung der P-VIP - der klassischen Entladungslampe für die Videoprojektion, die in jedem zweiten DLP-Projektor weltweit eingesetzt wird. Anschließend konnten sich die Journalisten intensiv mit der brandneuen Phaser-Technologie auseinandersetzen und sich umfassend informieren. 

Abschließend erhielten die internationalen Gäste einen fachlichen Einblick in das Thema "mobile Projektion". Denn dank des richtigen Lichts könnte zukünftig auch ein Smartphone zu einem Projektor mit ausreichender Lichtstärke werden. OSRAM konnte den Journalisten bereits einen ersten Prototypen vorführen.

"Sehr aufschlussreiche Gespräche mit Ingenieuren und Forschern"

Jim Slater vom Cinema Technology magazine zeigte sich angetan von der Möglichkeit, sich mit den Ingenieuren auszutauschen, die für die Produktion der P-VIP-Lampen verantwortlich sind. Slater: "Durch die Gespräche erfuhr ich den Unterschied zwischen der Produktion herkömmlicher Quecksilberdampflampen und der High-Quality-Modelle der P-VIP-Technologie, für die OSRAM weltweit bekannt ist." Zudem sei es sehr aufschlussreich gewesen, mit den Phaser-Forschern zu sprechen. "Diese neue Technologie verspricht, Teile des Projektor-Marktes zu revolutionieren", so die Ansicht des Fachjournalisten.

OSRAM RSS
News-Feeds

© 2016, OSRAM GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
LED Floater Headline