Automotive
 
Laserlicht im neuen BMW 7

Lasertechnik von OSRAM – jetzt in einem weiteren Premium-Wagen!

29.02.2016 | Products

Nach dem BMW i8 wird OSRAM-Lasertechnologie nun auch in die Scheinwerfer der neuen BMW 7-Serie eingebaut. Das Lasermodul mit drei Hochleistungsdioden beruht auf einer Entwicklung der Forschungslabore von OSRAM Opto Semiconductor in Regensburg. Die Laserverstärkung wirkt auf den vollen Lichtstrahl ein und erzeugt die größte derzeit verfügbare Reichweite auf der Fahrbahn von bis zu 600 m.

Nach dem BMW i8 wird OSRAM-Lasertechnologie nun auch in die Scheinwerfer der neuen BMW 7-Serie eingebaut. Das Lasermodul mit drei Hochleistungsdioden beruht auf einer Entwicklung der Forschungslabore von OSRAM Opto Semiconductor in Regensburg. Die Laserverstärkung wirkt auf den vollen Lichtstrahl ein und erzeugt die größte derzeit verfügbare Reichweite auf der Fahrbahn von bis zu 600 m.

OSRAM-Lasermodul in weltweit erstes seriengefertigtes Pkw-Modell mit Laserscheinwerfern eingebaut

Hans-Joachim Schwabe, CEO Specialty Lighting bei OSRAM, erklärt: „Unsere Kompetenz in Beleuchtungssystemen als Führer in der LED- und Lasertechnologie wird durch die Verwendung von Laserlicht als nächster Schritt in der Automobilbeleuchtung einmal mehr unter Beweis gestellt.“

OSRAM hat bereits als Systempartner bei der Entwicklung der Lasertechnik für die Scheinwerfer des BMW i8 eine Schlüsselrolle gespielt. Die Markteinführung dieses weltweit ersten seriengefertigten Pkw-Modells mit Laserscheinwerfern erfolgte 2014. Das gleiche OSRAM-Lasermodul wird auch in die neue BMW 7er Serie eingebaut.

Laserlicht – der nächste Schritt in der Automobil-Beleuchtungstechnik

Der große Vorteil von Laserdioden besteht in ihrer kleinen Größe: Sie können bei minimalem Platzbedarf sehr viel Licht erzeugen. Eine Laserdiode generiert einen fast punktförmigen Lichtstrom von wenigen Mikrometern Durchmesser. Deshalb kann die Streuscheibe sehr klein ausfallen. Die extrem große Lichtintensität ist es auch, die die große Reichweite ermöglicht. Deshalb werden Scheinwerfer künftig sogar noch kleiner als heute sein, ohne die Lichtausbeute zu verringern. Die Kombination von Design und Funktion eröffnet ein enormes Nutzungspotenzial für Laserlicht in der Kfz-Beleuchtungstechnik.