Automotive
 

Laserlampen für Scheinwerfer

Der neueste Trend in der Fahrzeugbeleuchtung

Laserlicht im BMW i8

Laserlicht ist eine absolute Innovation in der Kfz-Beleuchtungstechnik und der nächste große Schritt seit der Einführung von Halogen-, Xenon- und LED-Scheinwerfern. Dieser Beleuchtungstrend eröffnet ganz neue Horizonte für das Design und die Performance von Scheinwerfern.

Mit Lasertechnik können Scheinwerfer künftig wesentlich kleiner und effizienter konstruiert werden.

Laserdioden überzeugen insbesondere durch ihre geringe Größe: Eine Laserdiode generiert einen fast punktförmigen Lichtstrom von wenigen Mikrometern Durchmesser.

Bereits heute ist die Helligkeit mindestens viermal so stark wie die einer LED. Dies bedeutet, dass Scheinwerfer in Zukunft noch kleiner gebaut werden als bisher - ohne auf Lichtleistung verzichten zu müssen.

Der größte Vorteil für Fahrer: diese Scheinwerfer werden unter allen derzeit verfügbaren Technologien die größte Reichweite haben. Für den Fahrer bedeutet dies bessere Sicht und höhere Verkehrssicherheit.

Fragen und Antworten zum Thema Laserlicht

BMW i8, Audi R8 LMX und die neue BMW 7er-Serie: die ersten seriengefertigten Fahrzeuge mit Laserscheinwerfern

Der BMW i8 und der Audi R8 LMX kamen nahezu zeitgleich als erste seriengefertigte Autos mit Laserscheinwerfern auf den Markt. 2015 folgte die neue BMW 7er Serie. Als Systempartner spielte OSRAM dabei eine maßgebliche Rolle: Das Laser-Fernlicht beruht auf einer Entwicklung von OSRAM Specialty Lighting. Durch die Lasertechnologie erreicht das Fernlicht dieser Fahrzeuge eine Reichweite von bis zu 600 Metern - doppelt so weit wie derzeitige herkömmliche LED-Scheinwerfer.

Video: OSRAM Herbrechtingen: Produktion innovativer Fahrzeugbeleuchtungslösungen