Digital Systems
 

Architektonische Details im Rampenlicht – eingerahmt in eine vollständige Tageslichtsimulation für beeindruckende Lichtstimmungen

Im historischen Gebäude der Allgemeinen Sparkasse in Linz, Österreich, ist eine farbdynamische Lichtanlage mit Human-Centric-Lighting-Charakter umgesetzt und über DALI Professional in ein bestehendes KNX-System integriert

Das Stammhaus für die „Allgemeine Sparkasse Oberösterreich“ in Linz wurde im Jahr 1892 fertiggestellt. Im Zuge der Neu-Interpretation der Treppenhäuser und des Foyers vor den Vorstandsbüros wurde dafür nun ein komplett neues Lichtdesign entworfen, das die sehenswerten Details der Innenräume hervorhebt. Auffälligstes Beleuchtungsdetail sind zehn große Pendelleuchten, die im Foyer unter einem Oberlicht hängen. Mit ihnen kann eine optimale Lichtfarbendynamik erreicht und ein Tageslichtverlauf simuliert werden. Die Steuerung übernimmt DALI Professional, welches mittels KNX-Interface in ein KNX-System integriert ist.

Details:

Kategorie: Human Centric Lighting, Office
Unterkategorie: Conference rooms, Architainment lighting, Luminous ceiling/decorative backlighting
Ort: Linz, Österreich
Technologie/Dienstleistungen: Light Engines und Module, Lichtmanagementsysteme
Jahr: 2018




Die architektonischen Besonderheiten und Details von Innenräumen durch den gezielten Einsatz von Licht herausarbeiten und betonen – dieses Konzept verfolgten die Architekten bei einer Überarbeitung repräsentativer Räume in der Allgemeinen Sparkasse in Linz. In deren historischem Stammhaus wurden Treppenhäuser und das daran anschließende Foyer vor den Vorstandsbüros neu interpretiert.

Der 1892 vollendete, monumentale Repräsentationsbau der 1849 gegründeten Institution, heute in „Allgemeine Sparkasse Oberösterreich“ umbenannt, fällt in die Stilperiode des strengen Historismus. Der Prachtbau wurde nach Plänen des Architekten Ignaz Scheck erbaut, die ursprünglich aus dem Jahr 1857 stammten. Zahllose Details schmücken das Gebäude auch in den Treppenhäusern und vor allem im repräsentativen Vorstandsfoyer, die dank der modernen Beleuchtung jetzt wieder ganz zur Geltung kommen. Das Foyer dient, neben seiner eigentlichen Bestimmung, auch des Öfteren als Schauplatz für Empfänge und kleine Feiern.

Eyecatcher: Pendelleuchten mit idealisiertem Tageslichtverlauf

Eine besondere Herausforderung war die Realisierung des HCL-nahen Ansatzes mit einem simulierten, optimalen Tageslichtverlauf in den zehn großen Pendelleuchten im Vorstandsfoyer, womit die Architekten die Idee des Tageslichts vom darüberliegenden Oberlicht aufgreifen wollten. Dazu sind die Pendelleuchten mit Leuchtmitteln ausgestattet, deren Farbtemperatur von Warmweiß (2.700 K) bis Kalt-weiß (6.500 K) verändert und dadurch mit ihnen ein optimaler Tageslichtverlauf si-muliert werden kann.

Darüber hinaus werden dort Rundbögen über einem Gesims gesondert hervorgehoben – hier sind OPTOTRONIC-Betriebsgeräte im Einsatz –, ebenso werden Säulenreliefs an den Wänden herausgearbeitet. Zusätzliche, optional schaltbare Spots, vom Sims nach unten gerichtet, sind für besondere Gelegenheiten vorgesehen. In einem der Treppenhäuser wird die Büste des Kaisers Franz Joseph I. durch einen Spot dauerhaft beleuchtet.

Enge Zusammenarbeit – auch in der Technik

Für die exakte Steuerung der farbdynamischen Anwendung wurden DALI-Professional-Komponenten in ein bereits bestehendes KNX-System eingebunden. DALI Professional bietet eine Echtzeituhr, über die Tageslichtverläufe einfach reali-siert werden können. Der Anwender kann die komplette Beleuchtung über das KNX-Interface bedienen sowie über die dazugehörige App für Smartphone oder Tablet-Computer.

Vor allem ortsansässige Unternehmen waren mit Planung und Durchführung des Projektes beauftragt: Das Gesamtkonzept stammt vom Linzer Architektenduo Eva-Maria Bauer und Gerhard Stahl, auf dessen Basis wurde das Lichtdesign vom Lichtplaner Christian Nopp von „Das Licht“ aus Leonding detailliert und von Rans-mayr Elektrotechnik aus Linz realisiert. Von OSRAM wurden dazu acht verschiede-ne Lichtszenen programmiert und in Betrieb genommen.

Projektpartner:

ArchitektenEva-Maria Bauer, Gerhard Stahl, www.baubar7.at
LichtplanungChristian Nopp, www.daslicht.at
InstallationRansmayr Elektrotechnik, www.ransmayr.at