Busbahnhof Schiphol Noord

Schiphol, Niederlande

Für den neuen Busbahnhof „Knooppunt Schiphol-Noord“ wurde ein britischer T2-Flugzeug-Hangar aus dem Zweiten Weltkrieg auf das Gelände des Flughafens Schiphol verlegt und renoviert.

Details:



Kategorie: Outdoor
Ort: Schiphol
Technology: LED
Jahr: 2015




Architekt und Lichtdesigner Claessens Erdmann plante eine Bushaltestelle, die nicht aussieht wie eine Bushaltestelle. Am Tag sorgen transparente weiße Dachplatten für perfekte Lichtverhältnisse. Nach Sonnenuntergang wird das 4500 m2 große Dach von 138 Nano Liner Allegro RGB LED-Leuchten beleuchtet, der 4.500 m2 große Bahnsteig von 184 Nano Liner Allegro 4000 K LED-Leuchten. Zusammen sorgen die Traxon Leuchten für angenehmes neutralweißes Licht mit stimmungsvollem Deckenfarbspiel. Die Lichtanimationen sind von innen und außerhalb des Terminals und sogar von in Schiphol startenden Flugzeugen aus sichtbar. Die Downlights sind statisch programmiert, die Lichtintensität hängt von ihrer Position ab. Die RGB-Scheinwerfer sind dynamisch eingestellt, mit einem 24/7-Standardprogramm und „Shows“ für spezielle Anlässe. e:cues LAS Enterprise erlaubt die Wiedergabe langsam wechselnder, niedrig auflösender Bilder. Den Strom für die Anlage liefern 22 Dach-Solarmodule.

Eine wichtige Rolle für den Erfolg des ehrgeizigen Projekts, Gewinner des ARC 2015 Innovation Awards, spielten auch Installateur Heymans und Lichtprogrammierer Maramoja Projects. Die Jury lobte die Art und Weise der Umplatzierung, die dem Gebäude an neuem Ort drittes Leben gibt: "Das Design ist toll und beweist, dass Nachhaltigkeit logisch ist."

Verwendete Produkte

Projekt-Partner

Lichtdesigner:Claessens Erdmann
Architekt:Claessens Erdmann