Lichtsteuerung mit Bewegungsmeldern: Wegweisendes Pilotprojekt für adaptive LED-Straßenbeleuchtung in Aarau

Straßenbeleuchtung Furorastraße – Aarau, Schweiz

Aarau ist eine besonders fortschrittliche Kommune in der Schweiz, die dafür bekannt ist, ihren Bürgern ein modernes infrastrukturelles Umfeld auf der Höhe der Zeit zu bieten. 2018 hat SITECO Beleuchtungstechnik gemeinsam mit dem Energiedienstleister Eniwa in Aarau eine bewegungsabhängige, funkbasierte Straßenbeleuchtung realisiert, die für hohe Energieeinsparung wie auch eine Reduktion der Wartungskosten sorgen soll. Die Installation mit SITECO Streetlight 10 LED Straßenleuchten diente Eniwa auch als Pilotprojekt für das innovative TVILIGHT-Lichtsteuerungssystem – mit Erfolg.

Details:

Kategorie: Street & Urban
Technologie/Dienstleistungen: Leuchten
Jahr: 2019




Die neue Straßenbeleuchtung in der Furorastraße wurde mit 23 SITECO Streetlight 10 LED Straßenleuchten umgesetzt, jeweils ausgestattet mit einem TVILIGHT CitySense Plus PIR-Bewegungssensor, alles drahtlos verbunden und kontrolliert via TVILIGHT- Lichtsteuerung. Mit den LED-Leuchten von Siteco und der TVILIGHT-Technologie kann die Kommune Aarau die Außenbeleuchtung funk- und softwaregesteuert je nach Bedarf schalten und dimmen und somit den Energieverbrauch merklich senken.

Energiesparende Straßenbeleuchtung dank adaptiver Beleuchtung

Das neue intelligente Lichtnetz in der Furorastraße dimmt während verkehrsschwacher Zeiten automatisch in den Ruhemodus, die Helligkeit der einzelnen Streetlight 10 LED Leuchten ist dabei dann auf 20 % reduziert. Sobald menschliche Aktivität erfasst wird – ausgelöst durch Fußgänger, Radfahrer oder Fahrzeuge – erhellen sich alle definierten Leuchten auf ein normgerechtes Lichtniveau von 100 %. Nach einer Haltedauer von 15 Sekunden gehen sie wieder in den Ruhemodus zurück.

TVILIGHT CitySense Plus: branchenführender Streetlight-Bewegungssensor

Der in der Furorastraße eingesetzte Passiv-Infrarot-Sensor TVILIGHT CitySense Plus, der speziell für den Außeneinsatz entwickelt wurde, behält sein Umfeld mit vier unterschiedlichen Sensorikbereichen im Blick. Er registriert wetterunabhängig die Bewegung von Passanten und Fahrzeugen, wohingegen er die Bewegung von Bäumen, Wasser und Tieren zuverlässig ausblendet. Soll beispielsweise der Erfassungsbereich der Bewegung in einem Sektor erhöht oder verringert werden, so können einzelne Bereiche des Sensors aktiviert bzw. die Erfassungssensibilität graduell eingestellt werden.

Für optimale Funktionalität und Bewegungserfassung wird der PIR-Bewegungsmelder TVILIGHT CitySense Plus in vier bzw. fünf Meter Höhe angebracht, in diesem Fall in der Mitte der acht bzw. 10 m hohen Lichtmasten.

TVILIGHT CityManager Software: komfortable Einrichtung und Verwaltung

Das komplette Beleuchtungssystem wird über die TVILIGHT CityManager Software eingerichtet und verwaltet. Darin werden die Bewegungsmelder und die Dimmprofile der Leuchten eingestellt (z. B. Dimmlevel und Dimmdauer) sowie festgelegt, wie die einzelnen Leuchten auf die Bewegungsmelder reagieren. Eniwa kann über diese Webapplikation alle Einstellungen tätigen und die Anlage via Smartphone, Tablet oder PC im Blick behalten.

Eine individuelle Feinjustierung der Bewegungsmelder etwa lässt sich somit einfach vom Schreibtisch aus vornehmen, wie z. B. die für Verkehrsteilnehmer und Anwohner angemessene Zeit, in der die Leuchten von 20 auf 100% hoch- und runterdimmen. Die TVILIGHT CityManager Software trägt darüber hinaus auch zur Reduktion von Wartungskosten in Aarau bei. Die Leuchten senden permanent exakte Statusinfos, bei einem Straßenunfall mit der Leuchte z.B. eine Fehlermeldung über die Art und den Ort eines Ausfalls – wodurch ein gezielter, zeit- und ressourcensparender Technikereinsatz ermöglicht wird.

Zuverlässige Funkvernetzung zwischen Software und Leuchte

Die TVILIGHT CityManager Software verbindet sich über eine sichere VPN-Internetverbindung selbständig mit dem Funksender (einem sogenannten Lichtmanagement-Gateway), der in der Furorastraße installiert ist. Dieser managt das gesamte Funknetzwerk mit den 23 Straßenleuchten.

Jede Leuchte empfängt über ihren Leuchten-Controller die Schalt- und Dimmbefehle aus der zentralen Software und speichert ihren individuellen Beleuchtungsplan lokal im Controller ab. So arbeitet die Beleuchtung jeden Tag ganz automatisch, ohne jeweils neue Schaltbefehle zu erhalten. Die Kommune Aarau kann ihre Straßenbeleuchtung damit tagsüber komplett vom Strom abschalten, da der Leuchten-Controller sein Programm bei erneuter Stromzufuhr selbständig fortsetzt.

SITECO Streetlight 10 LED: wegweisende LED-Straßenleuchten

Die SITECO Streetlight 10 LED ist nicht nur dank ihres zeitlosen „klassischen“ Designs die perfekte Wahl für die Furorastraße. Sie verbindet die technologische Effizienz der LED-Technik mit präziser Lichtlenkung und der herausragenden Lichtqualität des SITECO 3-Zonen-Facettenreflektors. Das Ergebnis: Eine sehr gleichmäßige und blendfreie Ausleuchtung für beste Beleuchtungsergebnisse und höchsten Sehkomfort.

Erfolgreiches Pilotprojekt von Eniwa und SITECO

Eniwa zeigte sich äußerst zufrieden mit dem Ergebnis des Pilotprojekts mit SITECO: „Mit der Furorastraße in Aarau haben wir einen ersten Schritt in Richtung Smart City gemacht. Das dynamische Licht bietet ein Maximum an Verkehrssicherheit bei minimalem Energieverbrauch. Dank der smarten Anlage konnten wir gegenüber einer Standard-LED-Lösung mit fest programmierten Absenkzeiten eine zusätzliche Energieersparnis von 31% erreichen. Die Ausführung erfolgte dank des perfekten Supports von SITECO schnell und reibungslos. Ein weiteres dynamisches Projekt in einem naturnahen Weg möchten wir bereits Anfang 2019 gemeinsam realisieren.“

Mit der TVILIGHT Lichtsteuerungslösung hält sich Aarau darüber hinaus die Option offen, auch weitere Smart-City-Lösungen wie Sicherheitskameras oder Umwelt- und Verkehrssensoren in der Kommune zu installieren und für die intelligente Lichtsteuerung zu nutzen.

Projekt-Partner