OSRAM Tunable White LED-Leuchten: FLUXUNIT investiert in extrem dynamische Bürobeleuchtung

FLUXUNIT – München, Deutschland

FLUXUNIT, die Corporate Venture Capital Unit von OSRAM, investiert in „lichtnahe“, aber auch andere technologiegetriebene Startups mit innovativen Produkten und Services, die skalierbare Geschäftsmodelle bieten und große Märkte adressieren. Um den FLUXUNIT Mitarbeitern ein dementsprechend dynamisches und motivierendes Arbeitsumfeld zu bieten, wurde neben großzügigen Räumlichkeiten und ansprechender Innenausstattung insbesondere in eine biologisch aktivierende Lichtinstallation investiert. Das Human Centric Lighting-Konzept (HCL) wurde mit OSRAM SCRIPTUS TW Tunable White LED-Leuchten als primäre Beleuchtungsstruktur umgesetzt.

Details:



Kategorie: Office
Ort: München, Deutschland
Technologie/Dienstleistungen: Leuchten
Jahr: 2018




Ziel von HCL-Konzepten ist eine signifikante Verbesserung der Beleuchtungssituation für mehr Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz sowie eine optimale Synchronisation mit dem Außenraum. Je mehr Licht, desto besser – dynamisches weißes Licht mit wechselnden Helligkeiten, Lichtfarben und Lichtverteilungen in Anlehnung an den Tageslichtverlauf unterstützt den natürlichen Biorhythmus und steigert so das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit.

Primäre Beleuchtungsstruktur mit OSRAM SCRIPTUS TW LED-Leuchten

Die tragende Rolle bei der Realisierung der Human Centric Lighting-Beleuchtung in den FLUXUNIT Büro- und Meeting-Bereichen spielen die mit dem iF DESIGN AWARD 2017 ausgezeichneten OSRAM SCRIPTUS TW LED-Leuchten – hier in der symmetrisch strahlenden Ausführung als Pendel-Leuchten. Mit direktem und indirektem Licht (D/I) in unterschiedlichen Farbtemperaturen und wechselnden Kombinationen – z. B. D/I 3000/6500 K, 6500/3000 K, D/I 4000/4000 K, D/I 3000/3000 K – wird die Beleuchtung perfekt an den Bereich und die dort primären Aufgaben und Tätigkeiten abgestimmt.

In den hellen offenen Bürobereichen mit großen umlaufenden Fensterflächen liegt der Fokus der aktivierend unterstützenden Beleuchtung in erster Linie auf Wohlbefinden, Komfort und der optimalen Synchronisation mit dem einfallenden Tageslicht. In den Meeting-Bereichen mit weniger Fensterflächen und geringerem Lichteinfall unterstützt mehr und entsprechend „dosiertes“ Kunstlicht mit höheren Farbtemperaturen speziell die Aufmerksamkeit und Konzentration – ohne jedoch das grundlegende Wohlbefinden zu beeinträchtigen.

Zonierung und Akzentuierung durch LUNIS LED-Downlights mit Anbaugehäuse

Die sekundäre Beleuchtungsstruktur bilden OSRAM LUNIS Mini Round LED-Downlights mit einer Farbtemperatur von 4000 K und 1000 lm Lichtstrom, die additiv Stimmungslicht erzeugen und so den Raum zonieren und eine Akzentuierung einzelner Bereiche bewirken.

Verwendete Produkte