Mit der fortschreitenden Entwicklung hin zum autonomen Fahren steigen auch die Anforderungen an die jeweiligen Lichtquellen. Eine Lösung für dynamische Beleuchtungsszenarien ist die Osire E4633i.

Intelligente LED von Osram bringt dynamische Beleuchtung ins Auto

Der Prototyp der RGB-LED Osire E4633i hebt die Automobilinnenbeleuchtung auf ein neues Level

09.10.2018 | Fachpresse

Je selbstständiger Autos fahren, desto stärker ändert sich auch ihre Nutzung. Mit der fortschreitenden Entwicklung hin zum autonomen Fahren gewinnt der Fahrzeuginnenraum zunehmend an Bedeutung. Licht wird ein wesentlicher Bestandteil dieses Innenraums und übernimmt neben gestalterischen auch funktionale Aufgaben. Das bisher statische Licht, das nur ein- und ausgeschaltet werden konnte, wird mit dem Prototypen der Osire E4633i nun dynamisch – mit unzähligen Gestaltungs- und Designmöglichkeiten für die Autobauer.

„Der Innenbereich von Fahrzeugen wird künftig mehr sein, als eine reine Fahrerkabine. Er wird zu einer Erweiterung unseres Wohnraums in dem wir arbeiten und entspannen können“, erklärt Stephan Pawlik, Marketing Manager Automotive Interior bei Osram Opto Semiconductors. „Künftig verbaute Lichtquellen können neben der Ambiente-Beleuchtung auch weitere Funktionen übernehmen. Beispielsweise können sie durch dynamische und farbliche Effekte dazu beitragen, die Aufmerksamkeit des Fahrers rechtzeitig wieder zurück auf den Verkehr zu lenken.“

Um diese neuen Funktionen einfacher ins Fahrzeug zu bringen, hat Osram die neue Produktfamilie Osire gestartet. Als eines der ersten Produkte wird der Prototyp der Osire E4633i neben den drei Farbchips (Rot, Grün und Blau) auch einen seriell ansteuerbaren Treiber von Inova Semiconductors beinhalten. In der Beleuchtungslösung kann jetzt eine Vielzahl einzelner LED über ein serielles Bus-System individuell oder in Gruppen angesteuert werden. Dies ermöglicht zusammen mit den drei Farbchips eine genaue und einheitliche Farbdarstellung im gesamten aufgespannten Farbraum oder auch dynamische Lichtszenarien. Hierzu wurde die Ansteuerung der gewünschten Farbe und Helligkeit vereinfacht, da die Osire E4633i bereits vorkalibriert ist und selbständig durch etwaige Temperaturschwankungen hervorgerufene Farbverschiebungen im Rotbereich korrigieren kann. Die LED hat ein äußerst kompaktes Pre-mold SMT Gehäuse, mit einem Footprint von 4,6 mm x 3,3 mm x 0,7 mm. Das kompakte Gehäuse und die Anbindung über das serielle Bus-System ermöglichen jetzt Implementierungen von mehreren LED in einem wesentlich kleineren Bauraum.

Seit September 2018 ist Osram Opto Semiconductors Mitglied der Iseled-Allianz (Integrated, Serial/Smart, Embedded, Light, Emitting, Diode) und wird die Entwicklung in diesem Feld weiter vorantreiben. Der Prototyp der Osire E4633i wird erstmals auf der electronica 2018 am Osram Stand (Stand 155) in Halle B4 gezeigt. Die Messe findet vom 13. bis 16. November in München statt.

Technische Information:

Pressekontakt: Simon Thaler

Pressekontakt

Simon Thaler
simon.thaler@osram-os.com
T: +49 941 850 1693

ÜBER OSRAM

OSRAM, mit Hauptsitz in München, ist ein weltweit führendes Hightech-Unternehmen mit einer über 110-jährigen Geschichte. Die überwiegend halbleiterbasierten Produkte ermöglichen verschiedenste Anwendungen von Virtual Reality bis hin zum autonomen Fahren sowie von Smartphones bis zu vernetzten intelligenten Beleuchtungslösungen in Gebäuden und Städten. OSRAM nutzt die unendlichen Möglichkeiten von Licht, um das Leben von Menschen und Gesellschaften zu verbessern. Mit Innovationen von OSRAM werden wir künftig nicht nur besser sehen, sondern auch besser kommunizieren, uns fortbewegen, arbeiten und leben. OSRAM beschäftigte Ende des Geschäftsjahres 2017 (per 30. September) weltweit rund 26.400 Mitarbeiter und erzielte in diesem Geschäftsjahr einen Umsatz von über 4,1 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist an den Börsen in Frankfurt am Main und München notiert unter der WKN: LED 400 (Börsenkürzel: OSR). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.osram.de.