hochwertige Architekturbeleuchtung

Die Synios S 2222 ist in sechs verschiedenen Farben für Kunden verfügbar und ermöglicht individualisierte Beleuchtungslösungen und hochwertige Architekturbeleuchtung.

Farbenfrohe Vielfalt: Neue, kompakte LED-Familie von Osram für verschiedenste Anwendungsbereiche

Synios S 2222 bedient breites Spektrum an Anwendungen im low und mid power Bereich

12.05.2020 | Fachpresse

Moderne LED-Technologie hat sich im Laufe der vergangenen Jahre in immer mehr Anwendungsfeldern als Standard etabliert. Die neue Produktfamilie Synios S 2222 von Osram Opto Semiconductors eignet sich für eine Vielzahl von Applikationen: Von kundenspezifischen Beleuchtungslösungen für Elektronikgeräte, über Innenraumbeleuchtung von Zügen und Flugzeugen bis hin zu hochwertiger Architekturbeleuchtung. Besonders die kompakten Abmessungen bei gleichzeitig sehr guten Helligkeitswerten sowie die Wiedergabe der kompletten Farbpalette zeichnen die Produktfamilie aus.

Die Synios S 2222 von Osram bildet eine effiziente und flexibel einsetzbare Plattform für ein weites Spektrum an Anwendungen im low und mid power Bereich (Bestromung von 10 mA bis 200 mA). Kunden können aus sechs Farben auswählen und diese miteinander kombinieren. Neben weißen Varianten (3000 – 6500 K, CRI >80) beinhaltet die Produktfamilie Versionen in blau (445 nm – 460 nm), grün (520 nm – 540 nm), gelb (583 nm – 595 nm, Konversion und Direktemission), rot (612 nm – 626 nm) und tiefrot (626 nm – 636 nm). Die Familie lässt sich durch einheitliche Abmessungen von 2,2 mm x 2,2 mm und gleichem Lötpad-Design besonders leicht in verschiedenste Lösungen integrieren. Die geringe Gehäusehöhe von lediglich 0,6 mm ermöglicht darüber hinaus besonders flache Beleuchtungslösungen.

Synios S 2222

Osram erweitert mit der Synios S 2222 sein Photonik-Portfolio für den Massenmarkt.

Osram zahlt damit auf den Trend hin zu immer kleineren diskreten Bauteilen bei möglichst hoher Leistung ein. So liefert beispielsweise die gelb-konvertierte Variante bei 140 mA einen herausragenden Helligkeitswert von 50 lm. Je nach Anwendung kann eine zusätzliche Optik aufgrund des zentralen Chips im Gehäuse sehr einfach auf das jeweilige Bauteil aufgebracht werden.

„Mit der Synios S 2222 Produktfamilie bieten wir unseren Kunden gleichzeitig kompakte und qualitativ hochwertige LEDs an, mit denen sie einfach individualisierte Beleuchtungslösungen realisieren können. Dank des speziellen Gehäuse-Designs sind die Produkte für sie via Pick & Place einfach in der Serienfertigung zu handhaben,” erläutert Alvaro Wulff, Produktmanager bei Osram Opto Semiconductors. „Je nach Anwendung können Kunden aus einer breiten Farbpalette auswählen und profitieren gleichzeitig von unseren neuesten Chip- und Gehäusetechnologien.“

Technische Information:

Pressekontakt: Simon Thaler

Pressekontakt

Simon Thaler
simon.thaler@osram-os.com
T: +49 941 850 1693

ÜBER OSRAM

OSRAM, mit Hauptsitz in München, ist ein weltweit führendes Hightech-Unternehmen mit einer über 110-jährigen Geschichte. Die überwiegend halbleiterbasierten Produkte ermöglichen verschiedenste Anwendungen von Virtual Reality bis hin zum autonomen Fahren sowie von Smartphones bis zu vernetzten intelligenten Beleuchtungslösungen in Gebäuden und Städten. OSRAM nutzt die unendlichen Möglichkeiten von Licht, um das Leben von Menschen und Gesellschaften zu verbessern. Mit Innovationen von OSRAM werden wir künftig nicht nur besser sehen, sondern auch besser kommunizieren, uns fortbewegen, arbeiten und leben. OSRAM beschäftigte Ende des Geschäftsjahres 2019 (per 30. September) weltweit rund 23.500 Mitarbeiter und erzielte in diesem Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 3,5 Milliarden Euro aus fortgeführten Aktivitäten. Das Unternehmen ist an den Börsen in Frankfurt am Main und München notiert unter der WKN: LED 400 (Börsenkürzel: OSR). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.osram.de.