Produktfamilien wie die Oslon Compact oder Oslon Black Flat sorgen dafür, dass sich LEDs für Frontbeleuchtungslösungen immer stärker durchsetzen. Neben Bestwerten bei Energieeffizienz und Helligkeit ermöglichen die kompakten Lichtquellen individuelle Scheinwerferdesigns.

Mehr Licht auf der Straße: Neue Generation von Osram LEDs sorgt für mehr Sicherheit beim Autofahren

Nachfolgegeneration der Oslon Compact PL und weitere Varianten der Oslon Black Flat S treiben Marktdurchdringung von LEDs bei Frontscheinwerfern weiter voran

03.09.2020 | Fachpresse

LEDs werden in wenigen Jahren die vorherrschende Lichtquelle in Autoscheinwerfern sein. Vor allem ihre Kompaktheit und Energieeffizienz sind wesentliche Vorteile im Vergleich zu konventionellen Technologien. Osram Opto Semiconductors arbeitet stetig daran, seine hochwertigen LED-Lösungen für den Automobilbereich noch weiter zu optimieren. Mit deutlichen Leistungssprüngen in den Oslon Black Flat und Oslon Compact Produktfamilien zeigt das Unternehmen, wo die Entwicklung in den kommenden Jahren hingeht und welche weiteren Vorteile Scheinwerferhersteller erwarten können. Die Produkte wurden dabei hauptsächlich für Abblend- und Fernlicht entwickelt.

Technologische Fortschritte haben in den vergangenen Jahren dazu beigetragen, dass sich LED-basierte Scheinwerferlösungen immer weiterverbreiten konnten. Die Vorteile Licht emittierender Dioden liegen auf der Hand: Dank ihrer kompakten Abmessungen ermöglichen sie enorme Designfreiheit und erzielen dabei herausragende Helligkeitswerte. Nun geht es für die LED-Hersteller darum, das ohnehin schon sehr hohe Qualitätsniveau noch weiter zu steigern – vor allem in puncto Helligkeit, Energieeffizienz und thermischer Performance.

Die 1-Chip-Variante der Oslon Compact PL liefert einen herausragenden Helligkeitswert von 395 Lumen bei 1A.

Osram Opto Semiconductors legt in der Oslon Compact PL Produktfamilie eine neue Generation der 1- bis 4-Chip Varianten auf. Die Keramik-Bauteile verfügen wie ihre Vorgänger über ein elektrisch isoliertes Pad, das die Wärmeableitung aus dem Gehäuse erheblich vereinfacht. Dank der dadurch möglichen höheren Bestromung erreicht die 1-Chip-Variante einen herausragenden Helligkeitswert von 395 Lumen bei 1A mit einer Chipfläche von 1 mm². Die kompakten Abmessungen von 1,9mm x 1,5mm x 0,73mm ermöglichen platzsparende Systemdesigns, die beispielsweise für ADB-Systeme (Adaptive Driving Beam) wichtig sind.

Die Oslon Black Flat S Familie wird um eine 1- und eine 2-Chip Variante erweitert. Die speziellen leadframe-basierten Bauteile zeichnen sich durch höchste Kontrastwerte (>1:200) und sehr niedrigen thermischen Widerstand aus – was eine höhere Bestromung ermöglicht. Die 1-Chip-Variante erreicht 395lm bei 1A. Die quadratische Leuchtfläche des UX:3-Chips macht das optische Design für Scheinwerferhersteller besonders einfach. Die unterschiedlichen Technologiekonzepte der Oslon Black Flat S und Oslon Compact PL ermöglichen es dem Kunden die bestmögliche Kombination von LED und PCB für sein System zu wählen. Dank der herausragenden Effizienzwerte der Produktfamilie von bis zu 130lm/W bei 1A sind perspektivisch auch Scheinwerfer mit kleinerem oder ganz ohne Kühlkörper denkbar – mit positivem Effekt für die Systemkosten.

„LEDs wie die Oslon Compact PL und die Oslon Black Flat S ermöglichen eine zunehmend hohe Durchdringungsrate auch in Klein- und Mittelklassefahrzeugen,“ erklärt Florian Fink, Marketing Manager Automotive Exterior bei Osram Opto Semiconductors. „Wir arbeiten in enger Abstimmung mit unseren Kunden immer daran, auch unsere etablierten Produktfamilien ständig zu verbessern und die Grenze der erreichbaren Helligkeitswerte auch künftig noch weiter zu verschieben.“

Die Gehäuseabmessungen bleiben auch in den neuen Produktgenerationen der Oslon Compact PL und Oslon Black Flat S gleich. Scheinwerferhersteller können die Produkte darum besonders einfach eindesignen.

Technische Information:

Pressekontakt: Simon Thaler

Pressekontakt

Simon Thaler
simon.thaler@osram-os.com
T: +49 941 850 1693

ÜBER OSRAM

OSRAM, mit Hauptsitz in München, ist ein weltweit führendes Hightech-Unternehmen mit einer über 110-jährigen Geschichte. Die überwiegend halbleiterbasierten Produkte ermöglichen verschiedenste Anwendungen von Virtual Reality bis hin zum autonomen Fahren sowie von Smartphones bis zu vernetzten intelligenten Beleuchtungslösungen in Gebäuden und Städten. OSRAM nutzt die unendlichen Möglichkeiten von Licht, um das Leben von Menschen und Gesellschaften zu verbessern. Mit Innovationen von OSRAM werden wir künftig nicht nur besser sehen, sondern auch besser kommunizieren, uns fortbewegen, arbeiten und leben. OSRAM beschäftigte Ende des Geschäftsjahres 2019 (per 30. September) weltweit rund 23.500 Mitarbeiter und erzielte in diesem Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 3,5 Milliarden Euro aus fortgeführten Aktivitäten. Das Unternehmen ist an den Börsen in Frankfurt am Main und München notiert unter der WKN: LED 400 (Börsenkürzel: OSR). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.osram.de.