Osram’s Eviyos ermöglicht mit seinen individuell ansteuerbaren Pixeln intelligente Scheinwerfer in Rinspeed’s microSNAP.

Foto: Rinspeed

LED- und Laserlösungen von Osram sorgen für mehr Sicherheit und Individualität im neuen Rinspeed-Konzeptfahrzeug

Auf der CES 2019 in Las Vegas zeigt der microSNAP wie die Zukunft des Automobils aussehen könnte

13.12.2018 | Fachpresse

Osram ist in diesem Jahr exklusiver Lichtpartner für das neueste Konzeptfahrzeug von Rinspeed, microSNAP. Das Fahrzeug verfügt über eine Vielzahl von Beleuchtungs- und Sensorikanwendungen wie biometrische Identifikation, Ambientebeleuchtung und LiDAR. Bereits im dritten Jahr in Folge unterstützt der Hightech Konzern den Schweizer Automobilvisionär Rinspeed. Wie fortschrittliche Sensorik und innovative Beleuchtung die Mobilität verändern werden, zeigt der microSNAP vom 8. bis 11. Januar bei seiner Premiere auf der CES 2019 in Las Vegas.

Wie sein Vorgänger besteht der microSNAP aus zwei Hauptbauteilen. Dem "Skateboard", sozusagen der fahrbare Untersatz und der Fahrer- bzw. Transportkabine, dem sogenannte "Pod". Der microSNAP ist wesentlich kompakter als das letztjährige Modell und eignet sich sowohl für den Transport von Personen, als auch für den Expressversand von Waren. Im Hinblick auf die Verbreitung des autonomen Fahrens und der zunehmenden Urbanisierung wird es künftig entscheidend sein, Fahrzeuge einzusetzen, die klein, flexibel und effizient sind, um Staus in den Städten zu reduzieren und gleichzeitig Ressourcen zu schonen.

Vielseitigkeit und Effizienz sind wichtige Bestandteile der zukünftigen Mobilität. Der Aspekt der Sicherheit wird allerdings weiterhin an erster Stelle stehen. Mit speziellen Komponenten für sichtbares und unsichtbares Licht hat der microSNAP die Fähigkeit seine nähere Umgebung wie auch das Geschehen im Innenraum zu kontrollieren.

Für den Außenbereich verwendet das Konzeptfahrzeug Infrarotlaser, die integraler Bestandteil der LiDAR-Systeme für autonomes Fahren und Fahrerassistenzsysteme (ADAS) sind. Insbesondere für autonome Fahrzeuge ist es unerlässlich Bewegungen von Fußgängern und Fahrzeugen zu erkennen und entsprechend darauf zu reagieren. Die Vorder- und Rückseite des microSNAP ist darum mit einer dynamischen Bremsbeleuchtung ausgestattet, die visuell mit anderen Verkehrsteilnehmern und Fußgängern kommunizieren kann.

Im Innenraum des microSNAP erhöhen Infrarotlicht-basierte Anwendungen wie die 3D-Gesichtserkennung oder der Iris-Scan die Sicherheit. Mit Hilfe dieser Technologien kann nicht nur sichergestellt werden, dass nur autorisierte Personen das Fahrzeug betreten dürfen. Vielmehr können auch individuell gewünschte Einstellungen freigeschalten werden. Sobald eine Person vom System erkannt wird, kann von der bevorzugten Beleuchtungshelligkeit oder Temperatur bis hin zur Sitzposition alles an die gespeicherten Bedürfnisse des jeweiligen Fahrgastes angepasst werden.

Die Innenbeleuchtung kann dem Fahrzeug ein unverwechselbares Aussehen verleihen – abhängig davon, wer im Fahrzeug sitzt und welche Lichteinstellungen derjenige bevorzugt. Osrams Osire E4633i komplettiert dieses Erlebnis, indem sie die Beleuchtung mit der Audioanlage zu einer voll integrierten Lichtshow kombiniert.

"Sichtbare und infrarote Beleuchtung bilden die Basis für ein neues Level von Sicherheit, das für autonome Fahrzeuge unerlässlich ist. Wir freuen uns, diese Möglichkeiten zusammen mit Rinspeed im microSNAP zu zeigen", so Bodo Ischebeck, Vice President und General Manager des Bereichs Industry and Mobile Devices bei Osram Opto Semiconductors. "Vom LiDAR-Sensor über adaptive Scheinwerfer bis hin zur Projektion von verschiedensten Informationen – überall dort leuchten LEDs und Laser den Weg in eine sicherere Zukunft des Fahrens", erklärt Wolfgang Lex, Vice President und General Manager Automotive bei Osram Opto Semiconductors.

Pressekontakt: Simon Thaler

Pressekontakt

Simon Thaler
simon.thaler@osram-os.com
T: +49 941 850 1693

ÜBER OSRAM

OSRAM, mit Hauptsitz in München, ist ein weltweit führendes Hightech-Unternehmen mit einer über 110-jährigen Geschichte. Die überwiegend halbleiterbasierten Produkte ermöglichen verschiedenste Anwendungen von Virtual Reality bis hin zum autonomen Fahren sowie von Smartphones bis zu vernetzten intelligenten Beleuchtungslösungen in Gebäuden und Städten. OSRAM nutzt die unendlichen Möglichkeiten von Licht, um das Leben von Menschen und Gesellschaften zu verbessern. Mit Innovationen von OSRAM werden wir künftig nicht nur besser sehen, sondern auch besser kommunizieren, uns fortbewegen, arbeiten und leben. OSRAM beschäftigte Ende des Geschäftsjahres 2018 (per 30. September) weltweit rund 27.400 Mitarbeiter und erzielte in diesem Geschäftsjahr einen Umsatz von über 4,1 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist an den Börsen in Frankfurt am Main und München notiert unter der WKN: LED 400 (Börsenkürzel: OSR). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.osram.de.