What's True Confidence?

UV-Confidence

Leistungsstarkes UV-C-Licht – der Keimkiller

Die Bedrohung durch Viren und Bakterien ist heute so allgegenwärtig wie nie zuvor. Ob am Arbeitsplatz oder in unserer häuslichen Umgebung: Jedem von uns ist bewusst, wie wichtig Sauberkeit und Desinfektion sind – immer und überall. Mehr denn je schätzen wir jenes beruhigende Gefühl, das Bestmögliche zu tun, um uns selbst zu schützen – und die Menschen, die uns nahe stehen. Die Lösung: UV-C-Licht von OSRAM.

Die leistungsstarke UV-C-Lichttechnologie entfernt nachweislich schädliche Mikroorganismen und Viren wie etwa SARS-CoV-2 mit einer Zuverlässigkeit von bis zu 99,9 Prozent – und hebt die Hygiene auf ein neues Level.

UV-Confidence in jeder Situation

Durch den Ausbruch der COVID-19-Pandemie hat effektive Desinfektion einen sehr hohen Stellenwert – an hochfrequentierten öffentlichen Orten, im geschäftlichen Umfeld und sogar in unseren eigenen vier Wänden. Ob zu Hause oder am Arbeitsplatz: Hochwertige UV-C-Produkte von OSRAM unterstützen Sie in vielfältiger Weise bei der Reinigung. So können Sie sicher sein, dass alles absolut sauber ist, wo es am meisten darauf ankommt.

UV-Clean: wirksame Entkeimung von Luft, Wasser und Oberflächen

Die Sauberkeit von Luft, Wasser und Oberflächen spielt eine wichtige Rolle, damit Einzelpersonen und sogar ganze Bevölkerungsgruppen gesund bleiben. Im Gegensatz zu konventionellen Verfahren zur Beseitigung bestimmter chemischer Substanzen und Partikel (wie etwa Staub oder Pollen) neutralisiert UV-C-Licht Bakterien, bakterielle Sporen, Schimmelpilze, Hefepilze sowie Viren – und selbstverständlich auch SARS-CoV-2.

Mit unseren vielseitigen UV-C-Lösungen verbessern Sie die Qualität der Luft, die Sie atmen, des Wassers, das Sie trinken, und der Oberflächen, die Sie täglich berühren. Damit Sie bestens gewappnet sind gegen unsichtbare Gesundheitsgefahren.

Entdecken Sie das umfangreiche UV-Portfolio von OSRAM

OSRAM unterstützt Sie dabei, optimal für die Menschen zu sorgen, die Ihnen am Herzen liegen: etwa ein Kind oder älterer Angehöriger mit Immunschwäche – oder Mitarbeiter und Kunden, die das die den Betrieb Ihres Geschäftes sicherstellen.

Zuhause

Auto

Hotel

Krankenhaus

Schule

Kino & Konzerte

Lichtexperte mit über 110 Jahren Erfahrung

OSRAM steht seit jeher für Innovationen im Bereich der Lichttechnik – sichtbare und unsichtbare: Laserlicht für Fahrzeuge, Photonik zur Iris-Erkennung, intelligent vernetzte Beleuchtung oder Desinfektion mit leistungsstarkem UV-C-Licht: Produkte aus dem Hause OSRAM gestalten die Zukunft der Welt, in der wir leben.

OSRAM ist einer der weltweit führenden Anbieter von UV-C-Komponenten. Unsere UV-C-Systeme sorgen für optimale Bedingungen etwa in Krankenhäusern und Kinderbetreuungseinrichtungen. Unser Ruf als Hersteller von Qualitätsprodukten schafft Vertrauen, wo immer besonders sorgfältige Desinfektion erforderlich ist.

OSRAM UV-C: FAQ

Häufig gestellte Fragen

Als UV-C-Strahlung wird eine bestimmte Wellenlänge in jenem Lichtspektrum bezeichnet, das als Ultraviolettstrahlung bekannt ist. Der Begriff ist abgeleitet aus dem lateinischen Wort „ultra – jenseits“ und der Farbe „Violett“. Er bezeichnet einen Bereich elektromagnetischer Strahlung, der sich unterhalb der Schwelle des für das menschliche Auge sichtbaren Lichtspektrums befindet. Fachleute unterscheiden zwischen drei unterschiedlichen Typen von UV-Licht: UV-A, UV-B und UV-C. Während bestimmte UV-A- und UV-B-Strahlen von der Sonne aus die Erde erreichen und in hohen Dosen Sonnenbrand sowie Schneeblindheit verursachen, wird die UV-C-Strahlung von der Erdatmosphäre in den oberen Atmosphärenschichten vollständig ausgefiltert. Insofern haben Lebewesen keine natürlich Abwehr gegen UV-C-Strahlung entwickelt – und genau aus diesem Grund ist UV-C-Licht ein effektives Verfahren zur Abtötung von Mikroorganismen.

UV-C-Licht ist eine hochenergetische Form ultravioletter Strahlung, die durch die DNA und RNA von biologischen Organismen absorbiert wird. Auf diese Weise stimuliert UV-C die Bildung von Thymin-Dimeren, die – in hohen Anzahlen – den Replikationsprozess von Zellen stören, sodass Mikroorganismen (wie etwa Bakterien und Pilze) bzw. Viren nicht mehr in der Lage sind, sich zu vermehren und ihre schädliche Wirkung zu entfalten. UV-C wird auch von Proteinen absorbiert. Dieser Vorgang bringt Zellwände zum Platzen und kann Organismen abtöten, die ihre DNA mit dicken Zellen schützen. Dank seiner Fähigkeit, Mikroorganismen zu deaktivieren wird UV-C oftmals auch als „keimtötende Strahlung“ bezeichnet.

In der Tat. Das COVID-19-Pathogen ist besonders anfällig gegen UV-C-Strahlen, da es keine Kolonien bildet und durch winzige Tröpfchen von Körperflüssigkeit verbreitet wird (so genannte Aerosole). UV-C-Licht durchdringt diese Aerosole und zerstört somit die DNA und RNA des SARS-CoV-2-Virus.

Nicht nur Viren – wie etwa Grippeviren und SARS-CoV-2 -, sondern auch Keime und Mikroorganismen werden durch winzige Tröpfchen von Körperflüssigkeit verbreitet, die in der Fachsprache als Aerosole bezeichnet werden. Diese Schwebeteilchen verteilen sich in der Luft und verbreiten Krankheiten durch die Atemluft sowie Hautkontakt. Größere Tröpfchen sind schwerer und fallen deshalb auf den Boden – in der Regel in einem Radius von etwa 1,5 Metern. Im Gegensatz dazu bleiben kleinere Aerosolteilchen, auch Aerosolpartikel genannt, sehr lange Zeit in der Luft. Die Luftreinigung durch UV-C-Licht basiert auf folgendem Prinzip: Kontaminierte Luft wird in eine geschlossene Kammer geleitet und dort UV-C-Strahlen ausgesetzt, die bis zu 99,9% der Mikroorganismen und Viren neutralisieren.

Keime im Wasser können auf die gleiche Weise mit UV-C-Licht unschädlich gemacht werden wie Keime in der Luft. Diese Technologie wird bereits seit vielen Jahren insbesondere bei Trinkwasser eingesetzt. Im Gegensatz etwa zu Chlor hat sie den Vorteil, keinen Geruch oder Geschmack zu hinterlassen. In gleicher Weise wie bei der Luftreinigung erfolgt auch die UV-C-Bestrahlung von Wasser in geschlossenen Reaktionskammern.

UV-C-Licht ist ein effektives Verfahren zur Beseitigung von Viren, Bakterien, Keimen und sonstigen Mikroorganismen auf Oberflächen. Seine Wirksamkeit hängt von folgenden Faktoren ab: der Abstand zur Infektionsquelle, der Strahlenmenge und der Dauer der Bestrahlung. Da die UV-C-Desinfektion eine direkte Bestrahlung erfordert, muss die Lichtquelle eventuell so verschoben werden, dass auch Schattenbereiche sowie unebene, raue Oberflächen erreicht werden. Produkte zur Oberflächendesinfektion mit offenen Lichtquellen müssen stets mit Vorsicht verwendet werden, um die Bestrahlung von Menschen, Tieren und Pflanzen auszuschließen.

Da OSRAM-Produkte mit geschlossenen (verborgenen) Lichtquellen kaum UV-C-Strahlung abgeben, eignen sie sich auch für den Einsatz in Umgebungen, in denen sich Menschen, Haustiere und Pflanzen befinden. Der leicht blaue Lichtschimmer, der teilweise zu sehen ist, wird nicht durch UV-C-Licht selber verursacht. Er ist vielmehr auf eine geringe Menge an sichtbarem Licht zurückzuführen, die durch die Niederdruck-Entladung entsteht. Dieses blaue Licht ist unschädlich und zeigt lediglich an, dass das Gerät aktiv ist.

Bei OSRAM-Produkten mit offenen Lichtquellen müssen die entsprechenden Sicherheitsvorschriften strikt eingehalten werden. Diese können je nach Leuchtentyp variieren. Leuchten, die UV-C-Strahlung in den gesamten Raum abgeben, dürfen unter keinen Umständen in Anwesenheit von Personen betrieben werden.

In den meisten Fällen werden UV-C-Strahlen durch Glaswände und -fenster zurückgehalten, sodass Personen ausreichend geschützt sind. Allerdings ist es wichtig, dass bei der Leuchteninstallation von der jeweiligen Firma geprüft wird, ob UV-C-Licht durch undichte Stellen dringen kann.

Angesichts der weltweiten Pandemie hat die Anzahl von UV-C-Produkten am Markt stark zugenommen. Leider sind einige dieser Produkte von schlechter Qualität, sowie nicht ordnungsgemäß geprüft, ineffektiv und potenziell gefährlich. Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie deshalb auf Geräte eines renommierten, vertrauenswürdigen Herstellers zurückgreifen. Produkte mit geschlossenen Lichtquellen sollten weder UV-C-Strahlen noch Ozon freisetzen (Produkte von OSRAM sind ozonfrei). Für den Einsatz von Produkten mit offenen Lichtquellen ist eine entsprechende Schulung erforderlich. Dies gilt insbesondere für die ordnungsgemäße Desinfektion von Oberflächen.

Obwohl in Europa strenge Produktsicherheitsvorschriften gelten, sind Hersteller noch nicht verpflichtet, einen Nachweis über die Wirksamkeit ihrer Produkte zu erbringen. Um sicher zu sein, dass Ihr Produkt weder gefälscht noch defekt ist, sollten Sie sich für ein Gerät eines renommierten Herstellers entscheiden beziehungsweise recherchieren, ob ein Wirksamkeitsnachweis von einem unabhängigen Testinstitut vorliegt.

Die Hersteller sind verpflichtet, die Sicherheit ihrer Produkte in Zusammenarbeit mit einem unabhängigen Testlabor (akkreditierte Stelle wie z.B. VDE und SGS) nachzuweisen. Alle UV-C-Produkte von OSRAM erfüllen die Anforderungen der europäischen Sicherheitsstandards.

  • Das durch UV-C erzeugte OZON hat einen bestimmten Geruch. Allerdings sind alle OSRAM-Produkte getestet und als 100% OZONFREI bestätigt.
  • Geringfügige Rückstände auf den Innenflächen zersetzen sich, verglühen und geben dabei einen Geruch ab. Dies ist häufig der Fall, wenn sich Geräte bei der Erstbenutzung aufheizen, wie etwa auch ein Toaster. Der Geruch hält nur wenige Minuten an und kann durch Öffnen eines Fensters einfach beseitigt werden.

Sie wollen bestens gewappnet sein?

UV-C-Produkte für private und kommerzielle Anwendungen finden Sie in unserem Online-Shop oder bei unseren Vertriebspartnern für professionell installierte Leuchten.